Rundreise "Goldenes Dreieck, Nordindien & Nepal"

Rundreise "Goldenes Dreieck, Nordindien & Nepal"

Eine Reise nach Indien führt Sie in eines der kontrastreichsten und vielfältigsten Länder der Welt: Armut und Reichtum, Altes und Modernes sind hier nah beieinander. Überwältigend sind vor allem der Prunk in den Palästen der Maharajas sowie die vielen Menschen, die Sie sehen werden. Welchen Einfluss der Hinduismus noch heute auf das Leben der Menschen hat, wird besonders im Norden Indiens deutlich. Zum Abschluss der Rundreise besuchen Sie das Kathmandu-Tal auf 1300 m und die Hauptstadt Nepals. Buchen Sie diese Rundreise als Einzelbaustein oder fügen Sie einen Flug (Datum & Abflughafen frei wählbar), eine Badeverlängerung und/oder einen City Break ganz nach Ihren Wünschen hinzu. Im Grundpaket sind 12 Nächte enthalten, das Preisbeispiel wurde mit Anreise am 20.04.2020 ermittelt.

Themen: Indien Individuell Kombinierbare Rundreisen

Ihr Reiseablauf

20/04/2020 02/05/2020

Goldenes Dreieck, Nordindien & Nepal Rundreise

Standard Kategorie
Abfahrtsort
Flughafen Delhi
Endzeit
19:00
Inbegriffen

Gruppenrundreise, Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen (maximal 24 Personen), ab/an Delhi, Durchführung von August bis Mai an ausgewählten Terminen jeweils montags

● 12 Übernachtungen in 3-4-Sterne-Hotels

● tägliches Frühstück, 12x Abendessen

● alle Transfers und Transporte in klimatisierten Fahrzeugen

● Begleitung durch deutsch sprechende Reiseleitung von Delhi bis Khajuraho

● in Varanasi & Kathmandu lokaler deutsch oder englisch sprechender Reiseleiter (je nach Verfügbarkeit)

● Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Reiseverlauf

Reisetermine: 07. & 21.10.2019 / 04. & 18.11.2019 / 09.12.2019 / 13.01.2020 / 03. & 17.02.2020 / 02. & 16.03.2020 / 06. & 20.04.2020 / 04.05.2020 / 17.08.2020 / 07. & 14.09.2020 / 12.10.2020

Nicht enthalten

● Early-Check-In / Late-Check-Out

● Trinkgelder für Chauffeur, Reiseleiter, Kofferträger

● Visum - grundsätzlich vorgeschrieben!

● Versicherungen

● persönliche Ausgaben

● Rundflug über den Himalaya € 235,- pro Person (bitte bei Buchung angeben falls gewünscht)

Hotels

vorgesehene Hotels (o.ä.):

  • Delhi: Radisson Blu Hotel Paschim Vihar (1 Nacht)
  • Mandawa: Udai Vilas Palace (1 Nacht)
  • Jaipur: Mansigh Hotel (2 Nächte)
  • Ranthambhore: Om Rudharpriya Resort (1 Nacht)
  • Bharatpur: Laxmi Niwas Palace Heritage Hotel (1 Nacht)
  • Agra: Mansingh Palace (1 Nacht)
  • Khajurah: Golden Tulip (2 Nächte)
  • Varanasi: The Amayaa (1 Nacht)
  • Kathmandu: Hotel Buddy (2 Nächte)
Route:

Eine Reise nach Indien führt Sie in eines der kontrastreichsten und vielfältigsten Länder der Welt: Armut und Reichtum, Altes und Modernes sind hier nah beieinander. Überwältigend sind vor allem der Prunk in den Palästen der Maharajas sowie die vielen Menschen, die Sie sehen werden. Welchen Einfluss der Hinduismus noch heute auf das Leben der Menschen hat, wird besonders im Norden Indiens deutlich. Zum Abschluss der Rundreise besuchen Sie das Kathmandu-Tal auf 1300 m und die Hauptstadt Nepals.


Tag 1: Delhi

Nach Ankunft am Flughafen Delhi werden Sie empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Die Zimmer stehen ab ca. 12:00 Uhr zur Verfügung. Übernachtung in Delhi.


Tag 2: Delhi - Mandawa (F/A)

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi. Sie besuchen Raj Ghat - eine Gedenkstätte zu Ehren Mahatma Gandhis und die größte Moschee Indiens - die Jama Masjid. Weiter geht es nach Neu-Delhi, Sitz der indischen Regierung. Neu-Delhi wurde während der britischen Kolonialzeit ab 1911 südlich der Altstadt als neue Hauptstadt Indiens angelegt. Hier besuchen Sie unter anderem das Qutub Minar, ein Sieges- und Wachturm sowie Minarett aus dem 12. Jahrhundert. Unterwegs sehen Sie das India Gate, welches als Denkmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten errichtet wurde. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Mandawa. Abendessen und Übernachtung in Mandawa. Gesamtfahrtstrecke etwa 280 km = ca. 6,5 Stunden.


Tag 3: Mandawa - Jaipur (F/A)

Nach dem Frühstuck im Hotel unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Mandawa. Mandawa ist berühmt für die kunstvollen Malereien an alten Herrenhäusern, genannt Havelis. Sie besichtigen einige Havelis, die einst von wohlhabenden Kaufmannsfamilien erbaut wurden. Weiterreise nach Jaipur mit einem Stopp in Nawalgarh. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung in Jaipur. Gesamtfahrtstrecke etwa 170 km = ca. 4 Stunden.


Tag 4: Jaipur (F/A)

Am frühen Morgen Yogastunde im Hotel. Die Sitzung umfasst die grundlegenden Yogahaltungen mit leichten Atemübungen, um Körper, Verstand und Seele zu verjüngen. Im Anschluss Frühstück im Hotel. Dann geht es auf dem Rücken eines Elefanten oder per Jeep zum nahe gelegenen Amber-Fort, einer beeindruckenden Rajputen-Festung auf einem Hügel. Es erwarten Sie herrliche Marmorpaläste und Spiegelsäle sowie ein phantastischer Blick über die gebirgige Landschaft. Auf dem Weg machen Sie einen Fotostopp am Palast der Winde, hinter dessen kunstvoller Fassade die Damen des Hofes ungesehen das städtische Treiben beobachten konnten. Am Nachmittag Besichtigung von Jaipur, der 1728 von Maharaja Jai Singh II. schachbrettförmig angelegten Hauptstadt Rajasthans. Der rosarote Anstrich ihrer Häuser verlieh der Stadt den Namen „Pink City“. Genießen Sie kurze Fahrradrikschafahrt durch den bunten Bazar. Danach besichtigen Sie den Stadtpalast mit einer sehenswerten Sammlung alter Miniaturen, Waffen sowie Prachtgewänder. Gegenüber steht das Observatorium (Jantar Mantar), mit dessen Bau Jai Singh bereits 1748 begann. Abendessen und Übernachtung in Jaipur.


Tag 5: Jaipur - Ranthambhore (F/A)

Überlandfahrt von Jaipur nach nach Ranthambhore. Das Ranthambhore-Reservat befindet sich in der Nähe der Stadt Sawai Madhopur, auf halbem Weg zwischen den Gemeinden Bharatpur und Kota. Es ist von den Hügelketten Vindhya und Aravali umgeben und liegt am äußeren Rand der Thar-Wüste. Das gesamte Gebiet ist von ausgedehnter Wüsten- und Halbwüstenvegetation bedeckt. Ursprünglich ein Jagdrevier des Maharaja von Jaipur, wurde Ranthambhore 1955 zum Wildschutzgebiet erklärt. 1980 wurde es zum Nationalpark und ist auch Teil des "Project Tiger" von 1973, ein Programm zum Schutz der indischen Tigerpopulationen. Gegenwärtig gehören auch das für seine Tiger berühmte Schutzgebiet Kaila Devi sowie Mansingh zum Ranthambhore-Reservat. Abendessen und Übernachtung in Rathambhore. Gesamtfahrtstrecke etwa 200 km = ca. 4,5 Stunden.


Tag 6: Ranthambhore - Bharatpur (F/A)

Nach einem zeitigen Frühstück unternehmen Sie eine Safari im offenen Truck, um die einheimische Tierwelt zu beobachten. Im Anschluss fahren Sie nach Bharatpur. Bharatpur wurde im Jahre 1733 von Maharana Suraj Mal als Hauptstadt des gleichnamigen Fürstentums gegründet. Die Hauptattraktion ist das mit einem Wassergraben umgebene Fort Lohagarh (Eiserne Festung), das während seiner ruhmreichen Geschichte vielen feindlichen Angriffen trotzte. Am Abend genießen sie einen Kochkurs mit anschließendem Abendessen. Übernachtung in Bharatpur. Gesamtfahrtstrecke etwa 200 km = ca. 5 Stunden.


Tag 7: Bharatpur - Agra (F/A)

Am frühen Morgen besuchen Sie das Bharatpur Vogelschutzgebiet (Welterbestätte). Der Nationalpark ist auch unter dem Namen Keoladeo Gahna Bird Sanctuary bekannt. Früher gingen hier die Maharadschas auf Entenjagd, heute gibt es insgesamt über 364 Vogelarten im Park, unter anderem Kraniche, Pelikane, Gänse, Rebhühner, Pfauen, Störche und Kormorane. Rückkehr zum Hotel und Frühstück, danach Fahrt nach Agra. Unterwegs besichtigen Sie Fatehpur Sikri, die zum Weltkulturerbe gehörende, wegen Wasserknappheit verlassene Hauptstadt des Mogulreichs Akbar aus dem 16. Jahrhundert. Sie besichtigen hier den „Panch Mahal“ und andere der gut erhaltenen Gebäude, die einen Eindruck von der Größe und der Pracht der Stadt auf der Höhe ihrer Macht geben. Südwestlich des Palastes steht die Moschee „Jami Masjid“ mit dem Grab von Scheich Salim Chishti. Weiterfahrt nach Agra und Check-In. Danach besuchen Sie den weltberühmten Marmorpalast Taj Mahal, den Shah Jahan für seine Lieblingsfrau erbauen ließ. Besichtigen Sie auch das Agra Fort. Das aus rotem Sandstein gebaute Fort ist ein Besuch wert, denn man hat schöne Fernsicht auf den Taj Mahal. Übernachtung in Agra. Gesamtfahrtstrecke etwa 60 km = ca. 1 Stunde.


Tag 8: Agra - Jhansi - Khajuraho (F/A)

Nach einem frühen Frühstück bringen wir Sie zum Bahnhof Agra Cantt, wo Sie in den Zug Shatabdi Express 1902 nach Jhansi einsteigen. Die Fahrt dauert etwa 2,5 Stunden. Bei Ihrer Ankunft um 10:45 Uhr werden Sie von einem Vertreter unserer örtlichen Agentur erwartet und fahren mit dem Bus nach Khajuraho. Unterwegs besuchen Sie Orchha, eine malerische Stadt auf einer Insel im Betwa Fluss. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein - die Paläste und Tempel, die von den Bundela-Herrschern im 16. und 17. Jahrhundert erbaut wurden, haben einen Großteil ihrer makellosen Perfektion bewahrt. Jehangir Mahal, ein mehrstöckiger Palast, bietet einen spektakulären Blick auf die rundum aufragenden Tempelspitzen. Abendessen und Übernachtung in Khajuraho. Gesamtfahrtstrecke etwa 170 km = ca. 4 Stunden.


Tag 9: Khajuraho (F/A)

Am Vormittag werden Sie zu einer Stadtrundfahrt abgeholt und besuchen die beeindruckenden Tempelanlagen, die in eine West- und Ost-Gruppe aufgeteilt sind. Die westliche ist die bekannteste Gruppe von Tempeln. Der zu den größten und typischsten gehörende Kandariya Mahadeo Tempel ist etwa 31 Meter hoch und Gott Shiva geweiht. Sehen Sie auch den Chitragupta- oder Bharatji-Tempel mit einer schönen Skulptur von Lord Vishnu in seiner elfköpfigen Form. Die in Stein gemeißelten Skulpturen, die die Tempel schmücken, zeigen Götter, Göttinnen und verliebte Paare. Später besuchen Sie die östliche Tempelgruppe, einschließlich des Ghantai-Tempels, des Vamana-Tempels, der der Zwergeninkarnation von Lord Vishnu gewidmet ist, und des Javari-Tempels. Es gibt auch drei Jain-Tempel zu sehen, mit wunderschönen Schnitzereien und nicht erotischen Skulpturen. Am Abend genießen Sie eine Ton- und Lichtshow an der Westgruppe des Tempelkomplexes. Sie erinnert an die Zeit der großen Chandela Könige und erzählt die Geschichte der Tempel vom 10. Jahrhundert bis zum heutigen Tag. Abendessen und Übernachtung in Khajuraho.


Tag 10: Khajuraho - Varanasi (F/A)

Nach dem Frühstück im Hotel Transfer zum Flughafen und Flug nach Varanasi. Ankunft am Nachmittag, danach Check-In ins Hotel. Am Abend fahren Sie mit einer Fahrrad-Rikscha durch Varanasi. Die gemütliche Fahrt durch enge Gassen und Straßen ist ein besonderes Erlebnis, die Tempel und Ghats sind mit Öllampen oder Kerzen beleuchtet. Sie werden eine Aarti-Zeremonie sehen und die schwimmenden Diyas (tönerne Öllampen) auf dem Ganges bewundern. Allabendlich, ganz gleich wie das Wetter auch sein mag, beginnt in den drei heiligen Städten Rishikesh, Haridwar und Varanasi ein faszinierendes Ritual. Ein kleines Licht wird mit einigen Blüten auf ein Schiffchen gesetzt und der Göttin Ganga geopfert, indem man es mit der Strömung den Fluss hinuntertreiben lässt. Die Aarti wird an den heiligen Orten unterschiedlich gefeiert. Dieses rituelle Feueropfer hat etwas Magisches und ist tief beeindruckend. Abendessen und Übernachtung in Varanasi.


Tag 11: Varanasi - Delhi - Kathmandu (F/A)

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Ganges. Am westlichen Ufer befinden sich die Ghats, Steinstufen zum Ganges, mit Pavillons, Palästen und Terrassen. Die meisten davon werden als „Dharamshalas“, Übernachtungsmöglichkeiten für Pilger, benutzt. Im Morgengrauen sind die Treppen voller Menschen, die ihre rituellen Waschungen am Fluss vornehmen, die aufgehende Sonne anbeten und weitere religiöse Rituale ausüben. Vom Boot aus können sie die gläubigen Menschen beobachten, ohne aufdringlich zu sein - ein erhebendes Erlebnis. Anschließend besuchen Sie den Vishwanath Tempel, der wegen seiner Vergoldungen auf dem Dach auch Goldener Tempel genannt wird. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug via Delhi nach Kathmandu. Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Abendessen und Übernachtung in Kathmandu.


Tag 12: Kathmandu (F/A)

Nach dem Frühstück beginnt die Stadtbesichtigung in Kathmandu, der schnell wachsenden Hauptstadt Nepals, welche zugleich auch das kulturelle Zentrum des Landes ist. Sie besichtigen unter anderem die Tempel Mahadev und Parvati, den Machhender Bahl - ein gleichermaßen heiliger Ort für Buddhisten und Hindus, das Tempelgebäude der lebenden Gottheit Kmari und Swayambhunath, einen der ältesten buddhistischen Tempelkomplexe der Welt. Am Nachmittag sehen Sie Pashupatinath (nur Hindus dürfen das Innere betreten), Bodhnath und Bhadgaon. Bodhnath ist ein 2500 Jahre alter Stupa, ein heiliger Ort für buddhistische Pilger. Bhadgaon ist eine Newar-Stadt aus dem 9. Jahrhundert. Hier besichtigen Sie das alte Tor, Durbar Square, die königliche Residenz Bhupendra Malla, den berühmten fünfstöckigen Tempel von Nytapole im Pagodenstil sowie andere Tempel. Abendessen im Nepali Chulo (traditioneller Holzofen), das Restaurans bietet allabendlich traditionelle nepalesische und newarische Küche mit Kulturprogramm. Übernachtung in Kathmandu.


Tag 13: Kathmandu - Patan - Delhi (F/A)

Frühstück im Hotel. Am Vormittag Fahrt nach Patan, auch Lalitpur ("Schöne Stadt") genannt, die älteste Stadt im Kathmandu-Tal. Sehen Sie den historischen Durbar Square, die Statue von Yogendra Malla, weitere Tempel, alte Fenster und geschnitzte Balkone aus Holz, Geschäfte und Basare. Fakultativ zubuchbar (gegen Gebühr, nur bei günstiger Wetterlage): eine Stunde Rundflug über den Himalaya. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Delhi. Nach Ihrer Ankunft in Delhi gemeinsames Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant in Delhi. Anschließend Transfer zum Flughafen.


Hinweis: Änderungen im Reiseverlauf bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten. Die Infrastruktur in Indien ist teilweise schlecht ausgebaut, das Reisen nimmt auch auf kurzen Strecken viel Zeit in Anspruch (die angegebene Gesamtfahrtstrecke bezieht sich auf die reine Reisedauer von Ort zu Ort - ohne Besichtigungen).

Bitte beachten Sie, das für Indien ein Visum erforderlich ist!


F = Frühstück / A = Abendessen

Zusammenfassung

Rundreise "Goldenes Dreieck, Nordindien & Nepal"
Rundreise "Goldenes Dreieck, Nordindien & Nepal"