Rundreise „Malerisches Ecuador“ & Baden in Mexico

Rundreise „Malerisches Ecuador“ & Baden in Mexico

Bei dieser Kombination geht es zunächst auf eine spannende Gruppenrundreise nach Ecuador. Das Land am Äquator ist extrem vielseitig. Unweit der kolonialen Hauptstadt Quito erheben sich einige der höchsten aktiven Vulkane der Welt; in den Anden versammeln sich Indígenas auf farbenprächtige Märkte, Cuenca besticht durch seine wunderschöne Kolonialarchitektur. Die Republik wählte Anfang des 19. Jh. ihren Namen auf Grund des Äquators, der durch ihr Zentrum verläuft. Im Anschluß der Rundreise Flug nach Cancun. Auf der Yucatanhalbinsel können sie nicht nur an den traumhafeten Karibkstränden baden, sondern nebenher auch noch einzigartige Mayatempel besuchen. Im Grundpaket sind 13 Übernachtungen enthalten, das angegebene Preisbeispiel wurde mit Abflug ab Frankfurt am 23.5.2020 ermittelt. Reisedatum sowie Abflughafen, Aufenthaltsdauer und Hotels können Ihren individuellen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Themen: Mexiko Ecuador Rundreisen

Ihr Reiseablauf

23/05/2020ECONOMY
Frankfurt Main
Quito
Deutschland
Frankfurt Main / 06:30
Iberia Airlines IB 8713 Iberia Airlines
16h 30min 1 Zwischenstopp - Barajas (2h 35min)
Ecuador
16:00 Mariscal Sucre Intl
23/05/2020 01/06/2020

Malerisches Ecuador Rundreise

Kategorie Mittelklasse
Ziele: Quito, Guayaquil
1 9 5

Malerisches Ecuador Rundreise

Kategorie Mittelklasse
Abfahrtsort
Flughafen Quito
iinklusive

Gruppenrundreise, Mindestteilnehmerzahl: 4 max. 16 Person ab/bis Quito/Guayaquil

Beginn der Rundreise Samstags an bestimmten Terminen

  • 9 Übernachtungen in Hotels der Variante Mittelklasse oder Komfortklasse
  • Alle Mahlzeiten wie im Programm aufgeführt (F = Frühstück, M = Mittagessen, LB = Lunchbox, A = Abendessen)
  • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
  • Alle Transfers und Fahrten in klimat. Fahrzeugen. Für Alleinreisende können Aufpreise für Einzeltransfers am Ankunfts- und Abreisetag anfallen.
  • Örtliche deutschspr. Reiseleitung 


Termine: 16.11., 30.11., 18.1., 08.02., 07.03., 18.04., 23.5., 13.6., 11.7., 15.8., 29.8., 26.9., 17.10.20

Ausgeschlossen
  • Reiseversicherungen,
  • Persönliche Ausgaben, z.B. für weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, etc.
Hotels

Kategorie Mittelklasse Voraus. Hotels

Quito: Alameda Hotel Mercure 4* (o.ä.)

Otavalo: Las Palmeras Inn 3* (o.ä.)

Papallacta: Termas de Papallacta Lodge 3* (Standardzimmer) (o.ä.)

Cotopaxi: Hacienda El Porvenir 2+* (o.ä.)

Riobamba: Hosteria Abraspungo 3* (Standardzimmer) (o.ä.)

Cuenca: Hotel San Juan 3* (o.ä.)

Guayaquil: Hotel Unipark 4* (o.ä.)


Kategorie Komfortklasse (auf Anfrage)

Quito: Hotel Hilton Colon Quito 5* (o.ä.)

Otavalo: La Mirage Garden Hotel and Spa 4* (o.ä.)

Papallacta: Termas de Papallacta Lodge 3* (Zimmer mit Jacuzzi) (o.ä.)

Cotopaxi: Hacienda La Cienega 2-3* (Suite) (o.ä.)

Riobamba: Hosteria Abraspungo 3* (Suite) (o.ä.)

Cuenca: Hotel Mansion Alcazar 4* (o.ä.)

Guayaquil: Hotel Oro Verde 5* (o.ä.)

Route:

Ecuador vermittelt auf vergleichsweise kleinem Gebiet einen umfassenden Eindruck von der landschaftlichen Vielfalt, dem breiten klimatischen Spektrum und der abwechslungsreichen Flora und Fauna Südamerikas. Die bis zu 6300 Meter hohen Vulkane sind teils noch aktiv. Kulturell zählt Ecuador zu den Ländern mit dem höchsten indianischen Bevölkerungsanteil in Lateinamerika. Lernen Sie ein Land von bunter Vielfalt und natürlicher Schönheit kennen!

 

1. Tag, Samstag: Quito

Nach der Ankunft in Quito erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel.

 

2. Tag, Sonntag: Quito (F)

Die reizvolle und eigenartig schöne Stadt ist umgeben von schneebedeckten Vulkanen. Sie liegt aber nur 22 Kilometer vom Äquator entfernt. Wegen seiner vielen Kirchen und Klöster erhielt Quito den Spitznamen ‘Kloster von Amerika’. Heute besuchen Sie die historische Altstadt mit ihrem Reichtum an Spanischer-, Flämischer-, Maurischer-, und Präkolumbischer Architektur. Die Fahrt geht weiter zum etwa 25km entfernt gelegenen Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ („Mitte der Welt“). An der markierten Linie kann man gleichzeitig mit einem Fuß auf der nördlichen und dem anderen auf der südlichen Halbkugel stehen. Das 30m hohe und mit einer riesigen Messingkugel gekrönte Monument weist genau auf den Breitengrad 0 hin.

 

3. Tag, Montag: Quito - Otavalo (F)

Am Morgen Fahrt von Quito nach Otavalo und anschließend Besuch eines Schulprojektes in Peguche. Dieses Projekt entstand durch die deutsche Gesellschaft „Wir helfen Kindern in Ecuador“ und kümmert sich um die Bildung und Betreuung bedürftiger Kinder. Anschließend Besuch des mittlerweile weltberühmten Kunsthandwerksmarkt von Otavalo. In dem kleinen Ort angekommen, besuchen Sie die Plaza de los Ponchos, die den zentralen Punkt des farbenprächtigen Marktes darstellt. Sie können die in typischen Trachten gekleideten, traditionsbewussten Otavalo Indianer beobachten, die als wohlhabend und angesehen gelten. Quichua ist nach wie vor die Muttersprache unter den Einheimischen. Hier bieten die Indígenas der Umgebung ihre bunten, handgefertigten Produkte an.

 

4. Tag, Dienstag: Otavalo - Papallacta (F)

Am Morgen besichtigen Sie den Kratersee Laguna Cuicocha („Meerschweinchensee“). Aus der Mitte des 3000 m hoch gelegenen und über 200 m tiefen Sees erheben sich zwei kleine Inseln vulkanischen Ursprungs, die mit einer Art Schilf bewachsen sind. Weiterfahrt nach Papallacta, das vor allem durch seine heißen Thermalquellen bekannt geworden ist. Die Thermalbäder von Papallacta befinden sich in einem Gebiet, welches für seine herbe, bizarr wirkende Páramo-Landschaft bekannt ist. Seine Bäder zählen zu den schönsten und saubersten des ganzen Landes. Genießen Sie die Quellen des Hotels Termas de Papallacta und die wohltuende Wirkung des warmen, geruchsfreien Thermalwassers in herrlicher Landschaft, umgeben von klarer Bergluft. Ein modernes Spa steht Ihnen zur Verfügung (Anwendungen optional).

 

5. Tag, Mittwoch: Papallacta - Cotopaxi (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Süden zur „Strasse der Vulkane“. Sie besuchen den Cotopaxi Nationalpark: das seit 1975 geschützte Hochlandgebiet gehört mit seinen 33.000ha Fläche sicherlich zu den attraktivsten Naturschutzgebieten des Landes. Bei einem Spaziergang nahe des flachen Sees „Laguna de Limpiopungo“ in einer Höhe von knapp 4000m, lernen Sie die typische Vegetation des sogenannten “Páramos” kennen, mit dem majestätischen Cotopaxi (5897m) im Hintergrund. Darüber hinaus besichtigen Sie heute eine wunderschöne Blumenplantage wo Sie alles über die Arbeit der Blumenzucht erfahren.

 

6. Tag, Donnerstag: Cotopaxi - Riobamba (F)

Am Morgen Besuch eines typischen Indianermarktes. Danach fahren Sie etwa 14 km weiter nach Quilotoa, dem berühmten Vulkansee mit wunderschönem Ausblick. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Riobamba fort. Die genau in der geographischen Mitte von Ecuador gelegene Landeshauptstadt der Provinz Chimborazo ist das bedeutendste Agrarzentrum der Ecuadorianischen Anden und bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Bergriesen Chimborazo, Tungurahua und Altar, dem wohl beeindruckendsten Felsmassiv der Ostkordillere.

 

7. Tag, Freitag: Riobamba - Cuenca (F/LB)

Früh morgens werden Sie zum Bahnhof in Alausí begleitet, um Ihre Fahrt mit dem Andenzug zur berühmten Teufelsnase anzutreten. Genießen Sie die faszinierende Umgebung der Anden. Sicherlich eine ganz besondere Art, das Land kennenzulernen! Lunchbox ist inklusive. Aufgrund von Wetterbedingungen und/oder technischen Problemen des Zuges gilt die Zugfahrt vorbehaltlich Rückbestätigung. Anschließend treten Sie die etwa zweistündige Reise in Richtung Cuenca an.

Unterwegs besichtigen Sie die Ruinen von Ingapirca (auf Cañari „Steinmauern der Inka“), das bedeutendste Monument prähispanischer Kulturen in Ecuador. Die Stätte befindet sich auf einem grasbewachsenen Hügel in 3.100m Höhe und war bereits vor der Konstruktion des Sonnentempels zwischen 1450 und 1480 für die Inka von großer spiritueller Bedeutung. Bei einem Spaziergang über die einstige Zeremonien-, Wohn-, und Raststätte, werden Sie alles über den Glauben und die Rituale, sowie die Konstruktion der pumaförmigen Weihstätte, der sich selbst als „direkte Abkömmlinge des Sonnengottes“ bezeichnenden Inka, erfahren. In Cuenca angekommen, checken Sie im Hotel ein. Cuenca - drittgrößte Stadt Ecuadors, 1557 an der Stelle der Inkasiedlung Tomebamba gegründet, atmet man noch heute die koloniale Luft der ecuadorianischen Geschichte.


8. Tag, Samstag: Cuenca (F)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Cuenca. Während der Stadtrundfahrt durch Cuenca, das ehemals eine größere Cañari Siedlung war, zeigen wir Ihnen unter anderem die entlang des Rio Tomebamba gelegenen historischen Gebäude, die Todos Santos-Ruinen, den Blumenmarkt sowie den Hauptplatz mit der alten und der neuen Kathedrale. Es bleibt noch Zeit, eine Panamahutfabrik zu besuchen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

 

9. Tag, Sonntag: Cuenca - Guayaquil (F)

Auf Ihrer Fahrt nach Guayaquil werden Sie Zeuge der deutlichen Klimaunterschiede. Sie durchqueren den El Cajas Nationalparks, der berühmt ist für seine schroffen Felsformationen und unzähligen Lagunen. Von El Cajas geht es über einen 4.200m hohen Pass zur Küstentiefebene bis nach Guayaquil. Unterwegs Besuch eines Kakaoprojekts. Nach Ankunft in Guayaquil folgt eine kurze Panoramafahrt durch die Stadt. Guayaquil - mit seinen 3 Mio. Einwohnern das wirtschaftliche und finanzielle Zentrums des Landes, liegt am Westufer des Río Guayas, ungefähr 56 km von seinem Eintreten in den Golf von Guayaquil entfernt. Der Fluss, auf dem die Ozeanriesen vom Pazifik über den Golf von Guayaquil in den Hafen einlaufen, ist Umschlagort für 90% aller ecuadorianischen Importe sowie die Hälfte aller Exporte und somit der umschlagsstärkste Handels-, und Ausfuhrhafen der südamerikanischen Pazifikküste.

 

10. Tag, Montag: Guayaquil (F)

Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland oder Ihr Anschlussprogramm z.B. auf die Galapagos Inseln.

 

Änderungen des Reiseverlaufs bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten!



01/06/2020ECONOMY
Guayaquil
Playa del Carmen
Ecuador
Jose Joaquin De Olmedo Intl / 10:35
Interjet (ABC Aerolineas) 4O 921 Interjet (ABC Aerolineas)
4h 15min nonstop
Mexiko
14:50 Aeropuerto Internacional de Cancún
01/06/2020 07/06/2020

Playa del Carmen

Über das Reiseziel

Das ehemalige kleine Fischerdorf an der mexikanischen Karibik südlich von Cancun, ist heutzutage Treffpunkt für nationale und internationale Gäste auf der Suche nach Unterhaltung und Entspannung. Hier finden Sie gute Restaurants und Bars im Überfluss, zahlreiche Hotels in allen Kategorien. Alle Wassersportarten werden angeboten oder Sie können sich auf den professionellen Golfplätzen vergnügen. Die berühmte Fußgängerzone Quinta Avenida ist einen Besuch wert. Auf der Speisekarte finden Sie hier einfach alles, angefangen mit Tacos bis hin zu Spezialitäten aus Yucatán und ausgewählten Abendessen wie Hummer und Wein von aus erlesenen Weinbergen. Zudem ist es ein idealer Ausgangspunkt zur Besichtigung der Mayastätten in Yucatán.

Mehr Info

Casa la Galeria

90%
  • 2,0 km vom Zentrum entfernt
  • Avenida 30 y calle 20, a pocas cuadras de la famosa quinta avenida, playa del carmen, quintana roo, Playa del carmen/playacar
Property Location When you stay at La Galeria by Bunik in Playa del Carmen, you''ll be near the beach, within a 15-minute walk of Quinta Avenida and Playa del Carmen Main Beach. This hotel is 0.7 mi (1.1 km) from Mamitas Beach Club and 1.5 mi (2.5 km...
Mehr Info
  • Deluxe-Zimmer (KingBed) (1)

  • NUR ZIMMER

  • 6 Übernachtungen

07/06/2020ECONOMY
Playa del Carmen
Frankfurt Main
Mexiko
Aeropuerto Internacional de Cancún / 10:45
Iberia Airlines IB 4540 Iberia Airlines
17h 40min 2 Zwischenstopps - Miami Intl (2h 55min), Barajas (2h 05min)
Deutschland
(+1 ) 11:25 Frankfurt Main

Zusammenfassung

Rundreise „Malerisches Ecuador“ & Baden in Mexico
Rundreise „Malerisches Ecuador“ & Baden in Mexico